Eiweiß auch Protein genannt wird ein immer höherer Stellenwert in unserem Ernährungsverhalten zugewiesen.

Heutzutage ist bekannt, dass ein erhöhter Proteinkonsum nicht schädlich für Nieren und Leber ist. Vielmehr fördert eine erhöhte Proteinaufnahme die Nieren und Leberfunktionen, da ihrer Produktivität angeregt wird und für eine bessere Reinigung des Körpers sorgt.

Doch Eiweiß kann noch mehr.

Eiweiß besteht genau betrachtet aus Aminosäuren. Diese bilden die Grundstruktur unserer Zellen. Damit ist dieser Nährstoff verantwortlich für

  • Das Wachstum von Muskel- und Immunzellen
  • Die Bildung von Hormonen und Enzymen
  • Die Erneuerung von Haut und Haaren
  • Die Verbesserung der Nägel und Kollagenstruktur
  • Der Stärkung unserer Knochen

Darüber hinaus steuern die Aminosäuren unseren Stoffwechsel, kurbeln die Immunabwehr an und stabilisieren den Blutzuckerspiegel.

Für alle die abnehmen möchten, bildet die komplexe Baustruktur einen sättigenden Effekt, der gleichzeitig mit einer Eiweißsynthese einhergeht, für die unser Körper Energie zur Verbrennung benötigt. So können in 24 Stunden bis zu 200 kcal verbrannt werden.

Grundsätzlich wird bei den Eiweißen zwischen tierischen und pflanzlichen unterschieden. Tierische Eiweiße findet man hauptsächlich in Milch, Milchprodukten, Eiern, Fleisch, Fisch und Meerestieren.

Pflanzliche Eiweißträger finden sich in Hülsenfrüchten wie Bohnen, Linsen oder Erbsen. Auch Sojaprodukte, Tofu und Nüsse dienen als pflanzlicher Eiweißlieferant. So können Vegetarier eine ausreichende Versorgung sicherstellen.

Erhält ein Körper nicht ausreichend Kalorien oder erhält er über längere Zeit zu wenig Eiweiß, werden die Eiweißspeicher des kollagenen Gewebes in Haut und Muskulatur angegriffen. Die Folgen sind von „schlaffer“ Haut, über die Bildung von Cellulite, bis hin zu einer fehlenden Regenerationsfähigkeit weitreichend. Selbst auf unsere Glückshormone haben bestimmte Aminosäuren Auswirkung, fehlen diese geht die Lebenslust verloren.

Dem Körper sollte täglich 1,5g Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht zugeführt werden. Um eine ausreichende Versorgung im hektischen Alltag leichter zu machen wurden Eiweißshakes erfunden. Mit ihrer Hilfe kann eine höhere Menge an Eiweißen aufgenommen werden. Besonders empfohlen wird dies, um die Haut jünger und straffer zu halten, Muskulatur aufzubauen, Fettanteil abzubauen, Muskelkater zu vermeiden und sich glücklicher zu fühlen.

Warum Sie Casein-Shakes abends trinken sollten

Casein ist ein Protein welches den Muskel lange mit Aminosäuren versorgen kann. Besonders gut lässt sich der Shake abends genießen, denn:

  • Es hat weniger Kohlenhydrate (fast keine) und ist somit für alle, die abnehmen wollen
  • Es kann den Muskel über Nacht mit Eiweiß versorgen.
  • Durch seine Struktur wird der Shake deutlich cremiger, was mehr sättigt.
  • Es verhindert den Eintritt des katabolen Zustands (muskelabbauende Phase), der im Falle einer Nährstoffunterversorgung während der Nacht eintreten kann.
Tim Huppert

Autor: Tim Huppert

  • Fitnessökonom B.A.
  • Ernährungsberater
  • Figurcoach
  • Cardio-, Reha- und Präventionstrainer