Sicherlich haben Sie schon oft davon gehört und gelesen und mancher mag sich fragen, ob das „Durchgeschüttle“ wirklich etwas bringt. Ja, tut es, sogar sehr viel.

Vibrationstraining löst einen Reflex in der Muskulatur aus, welcher zu einer automatischen Kontraktion jedes Muskels führt, der von der Vibration betroffen ist. Dadurch steigen Maximalkraft und Kraftausdauer deutlich an. Beim konventionellen Training erreichen Untrainierte 30-50%, Spitzensportler bis zu 70% der Muskelfasern. Beim Vibrationstraining werden hingegen 95% aller Muskelfasern beansprucht. Die gleichzeitige Stimulation der Rezeptoren im ganzen Körper verbessert zusätzlich die inter- und intramuskuläre Koordination. Die Wirkungen sind ein verbesserter Gleichgewichtssinn und eine Erhöhung der Reaktionsfähigkeit des Muskels. Die Belastung auf Gelenke und Knorpel sind sehr gering, was die Gefahr von Verletzungen für nicht trainierte Menschen erheblich reduziert.

Verbesserung der allgemeinen Leistungsfähigkeit

Regelmäßiges und effektives Training mit der Vibrationsplattform steigert Ihre allgemeine, körperliche Verfassung und stärkt Muskeln und Knochen. In nur ca. 15 Minuten haben Sie ein komplettes Basistraining absolviert. Vibrationstraining berücksichtigt dabei Muskelkraft, Knochenwachstum, Körperstatik, Stressabbau und Leistungssteigerung im Sport und Alltag. Die besondere Art der Vibration führt zu einer besseren Dehnung der Bänder, Sehnen und Gelenkkapseln sowie der Muskulatur. Ihre Durchblutung wird angeregt, Ihre Reaktionsfähigkeit nimmt zu – es kommt zu einer Leistungssteigerung. Diese Leistungssteigerung ist nicht nur für Sportler wichtig, sondern stellt auch eine verringerte Verletzungsgefahr in Alltagssituationen dar (Sturzprophylaxe). Mehrere professionelle Teams haben festgestellt, dass Vibrationstraining nicht nur ein wichtiges Trainingsgerät, sondern darüber hinaus auch eine unverzichtbare Reha-Maßnahme ist.

Verbesserter Blutfluss

Durch das Training auf der Vibrationsplattform werden die Blutgefäße erweitert und die Durchblutung des Muskels und des Gewebes fast verdoppelt. Der Blutkreislauf und der Nährstoffwechsel werden dabei deutlich angeregt und Abfallstoffe werden beschleunigt abgeführt was u.a. eine schnellere Regeneration des Muskels zur Folge hat. Die verbesserte Durchblutung und die gesteigerte Kapillarisierung im Muskel durch das Vibrationstraining haben zusätzlich einen positiven Einfluss auf den Blutdruck des Körpers.

Osteoporose

Die Knochen verlieren zunehmend durch „Entkalkung“ an Stabilität und Elastizität. Die Knochenstruktur wird so dünn, dass das Risiko von Knochenbrüchen, zum Beispiel des Oberschenkelhalses oder der Wirbelkörper, stark ansteigt.

Das Vibrationstraining führt neben einer verbesserten Durchblutung zu einer Kräftigung der Muskulatur und einer Erhöhung der Knochendichte.

Wissenschaftliche Untersuchungen haben nachgewiesen, dass durch ein gezieltes Training von ca. 2x 20 Min. wöchentlich eine Zunahme der Knochendichte erfolgte.

Gewichtsreduktion und Körperstraffung

Die Vibrationen regen verstärkt den Stoffwechsel und die Durchblutung, auch in den Problemzonen an. Damit sich der Körper an Fettdepots bedient, braucht es Sauerstoff und dieser wird durch das Blut transportiert. Doch gerade an den Stellen mit unliebsamen Fettdepots ist die Durchblutung schwach und die Fettzellen bleiben erhalten. Vibrationstraining fördert die Durchblutung in diesen Regionen und unterstützt damit die Fettverbrennung an den gewünschten Stellen. Durch aktive Muskelarbeit in unterschiedlichen Übungspositionen bietet das Vibrationstraining in kurzer Zeit (2 x wöchentlich 15-25 Min.) ein effektives Ganzkörpertraining zur Gewichtsreduktion und Bindegewebsstraffung.

Durch Vibrationstraining werden zudem Hormone produziert – wie zum Beispiel das Wachstumshormon. Dieses Hormon ist wichtig für die Stärkung des Bindegewebes und für die Fettverbrennung. Vibrationen der Haut sorgen für eine Erhöhung an Kreatin im Gewebe, welcher ein wichtiger Bestandteil der Haut ist. In Kombination mit der Kräftigung der entsprechenden Muskelpartien wirkt die Haut glatter und straffer.

Eine erstaunliche Bandbreite an Wirkungen, denen ein wichtiger Punkt voraus gehen muss: die richtige Amplitudeneinstellung! Vibrationstraining ist nicht gleich Vibrationstraining, fragen Sie Ihren Zott – Gesundheitscoach.

Autor: Marc Schubert

  • Fitnessökonom B.A.
  • Ernährungsberater
  • Figurcoach
  • Cardio-, Reha- und Präventionstrainer