5 Top Tipps wie Sie das Hormon HGH für die Fettverbrennung und den Muskelaufbau aktivieren

Das Wachstumshormon HGH (Human Growth Hormone), auch Somatropin genannt, wird in der Hirnanhangsdrüse gebildet und dient als Botenstoff zur Bildung neuer Körperzellen. Ein Mangel ist also maßgeblich an einer vorzeitigen Alterung beteiligt und führt zudem zum Abbau von Muskelmasse.

Als Stoffwechselregulator bestimmt HGH außerdem wie viel Fett der Körper speichert. In den ersten zwei Lebensjahrzehnten wird von dem Wachstumshormon am meisten ausgeschüttet und zwar nur während man schläft! Jede Zelle im Körper hat Rezeptoren für das Wachstumshormon. In der Hochphase der Ausschüttung wird davon der Zustand von Haut, Nägeln und Haaren positiv beeinflusst. Natürlich auch alle anderen Funktionen des Körpers. Ab dem circa 30. Lebensjahr verringert sich die Produktion kontinuierlich. Die typischen Alterserscheinungen werden zunehmend sicht- und spürbarer. So stimulieren Sie die HGH Ausschüttung auf natürliche Weise.

1. Bauen Sie Muskulatur auf

Durch den Aufbau von Muskulatur wird das Hormon vermehrt ausgeschüttet. Denn durch die Reizung der Muskelfasern, werden diese veranlasst ihr Volumen zu vergrößern und dazu benötigen sie einen höheren Anteil an HGH im Blut. Dieser wird folglich als Botenstoff in den gesamten Körper geleitet.

2. Steigern Sie Ihre Bewegung im Alltag

Regen Sie die Durchblutung ihres gesamten Körpers an, indem Sie täglich körperlich aktiv bleiben. Dabei reicht oftmals schon der Einkauf mit dem Fahrrad oder zu Fuß. Durch viel Bewegung im Alltag verbessern Sie die Körperdurchblutung. Durch die stärkere Durchblutung erhöht sich die Versorgung der Zellen mit Sauerstoff – das führt zu einer besseren Erneuerung von Zellen.

3. Geben Sie Ihrem Körper Eiweiß (Aminosäuren)

Die Eiweißbausteine Arginin und Lysin lassen den HGH Gehalt im Blut ansteigen! Essen Sie 2g/kg Körpergewicht Eiweiß täglich!

4. Verhindern Sie große Mengen an Kohlenhydraten am Abend

Durch Kohlenhydrate am Abend bildet Ihr Körper in der Bauchspeicheldrüse Insulin. Insulin gilt als Gegenspieler zum HGH. Je mehr Insulin ausgeschüttet wird, desto weniger Wachstumshormon befindet sich im Blut. Wird die Kalorienzufuhr am Abend gesenkt, steigt der HGH Spiegel an.

5. Achten Sie auf genügend Schlaf

7 bis 8 Stunden Schlaf sind nötig, damit die Prozesse zu Regeneration und Zellerneuerung abgeschlossen sind. Die HGH Produktion läuft in der Tiefschlafphase auf Hochtouren und zwar nur wenn Ihr Magen nichts zu tun hat. Essen Sie die letzte Mahlzeit so früh als möglich, möglichst zwei Stunden vor dem Schlafengehen. Mit viel Eiweiß. Dann hat der Schönheitsschlaf seinen Namen verdient!

Was ist mit Alkohol?

Alkohol reduziert die Ausschüttung von HGH um bis zu 70%. Auch wenn es nur 1 Gläschen war! Bei täglichem Alkoholkonsum hat das Wachstumshormon kaum noch eine Chance. Gönnen Sie Ihrem Körper alkoholfreie Tage!

Sie möchten wissen, wie Sie die Tipps zur HGH Produktion erfolgreich umsetzen? Fragen Sie Ihren Zott – Gesundheitscoach, wir sind gerne für Sie da!