Irene_Schulz

 

 

 

 

 

 

Irene Schulz, Waiblingen

„ Ich war vorher noch nie in einem Fitnessclub und bin so froh, dass ich es angepackt habe und jetzt die Belohnung genießen kann.“

Irenes Erfolgsrezept

  • Ausdauer- und Krafttraining mit dem Zott – Fit mit System Zirkel
  • Vibrationstraining für die Tiefenmuskulatur und Stärkung des Bindegewebes
  • Anwendung der Figurformel-Ernährungstipps zur Stoffwechselaktivierung
  • Herz-Kreislauftraining auf dem Laufband
  • Persönliches Dehnprogramm

Die Herausforderung

Seit vielen Jahren stieg das Körpergewicht bei Irene langsam und stetig. Damit ging es ihr wie fast jedem jenseits der 40. Beim Treppensteigen spürte Irene wie die Luft fehlt und das Gefühl, endlich etwas für sich tun zu wollen, wuchs. Bisher hatte Irene weder Sport gemacht, noch großartig auf die Ernährung geachtet. Nachdem Irene einen Prospekt von Zott in ihrem Briefkasten fand, dachte sie schon, dass das die Lösung sein könnte. Doch für Irene war es das allererste Mal in ihrem Leben einen Fitnessclub in Betracht zu ziehen und deshalb fand der Prospekt seinen Platz zuerst noch auf der Seite, doch sie hob ihn auf und 3 Monate später war es dann soweit, Irene fasste sich ein Herz und fuhr zu Zott – Fit mit System nach Waiblingen. Ursprünglich wollte sie zuerst 4 Wochen testen, doch dann war sie so begeister von den flexiblen Möglichkeiten einer Mitgliedschaft, dass sie sich gleich angemeldet hat.

Die Lösung

Die Kombination aus dem Training mit dem Kraft & Lady-Zirkel, Einheiten auf dem Laufband, ihrem persönlichen Dehnprogramm und der Umsetzung der alltagstauglichen Ernährungstipps haben für Irene schnell Erfolg gebracht. Irene ist Krankenschwester und braucht für ihren Beruf viel Energie, Ausdauer, Konzentration und Geduld. Seit Irene trainiert fühlt sie sich sportlicher, beweglicher und spürt wie viel mehr an Energie sie in ihrem Beruf hat.

Das hat sich für Irene verändert

Irene: „Ich war viele Jahre unzufrieden mit meiner Figur, jetzt habe ich 6kg abgenommen und es hagelt Komplimente aus meinem Umfeld. Dass Kleider von früher wieder passen, ist ein tolles Gefühl und meine Arbeitskleidung ist sogar zu groß geworden.  Der Hüftspeck ging weg und das Hautbild an den Beinen ist viel schöner.

Mittlerweile sehe ich es als eine meiner wichtigsten Aufgaben auch etwas für mich zu tun. Meine Beweglichkeit hat sich toll verbessert und Treppen nehme ich jetzt ohne Atemnot. Auch muss ich nicht mehr jeden Tag Blutdruck messen, keine Blutdrucktabletten mehr einnehmen und fühle mich viel entspannter.

Die Atmosphäre hier im Club ist gemütlich und es gibt viele Mitglieder in meinem Alter.  Die Konzepte sind ganzheitlich und durchdacht, das gefällt mir.

Ich habe für mich einen schönen Ort der Auszeit gefunden, an dem ich etwas für mich, meine Gesundheit und meine Figur tun kann, ganz in Ruhe und ohne Druck.“

 

 

Foto by Kamila Dettlaff (www.dettlaff-fotografie.de)