Karin Henni, Weinstadt

Karin Henni, Weinstadt

„Rollstuhl und 2 mal Chemotherapie: In so kurzer Zeit habe ich noch nie so viel erreicht wie hier – ich werde wieder die Alte und das macht mich sehr glücklich!“

Karins Erfolgsrezept

  • Teilnahme am FitnessalterMINUS10 Programm
  • Basische Ernährung

Die Herausforderung

2006 wurde bei Karin CIDP diagnostiziert. Dies ist eine Nervenschädigung, welche die Motorik massiv beeinträchtigt und zu Lähmungen führt. Karin war dadurch fast 1 Jahr lang auf die Unterstützung eines Rollstuhls angewiesen. Begleitet wurde diese Zeit von einer Chemotherapie. Karin gab nicht auf und kämpfte sich zurück in ein aktives Leben. 2015 dann der nächste Schock: Lymphknotenkrebs und erneute Chemotherapie. Karin wäre nicht Karin, hätte sie nun aufgegeben.

Von der These „Krebspatienten müssen sich schonen“ hat sich die Wissenschaft verabschiedet. Bei Untersuchungen wurde festgestellt, dass der Heilungsprozess von Krebspatienten, die Ausdauer- und Krafttraining betreiben, häufiger erfolgreich verlief.

Die Lösung

So begann Karin beim FitnessalterMINUS10 Programm mitzumachen und 2 Mal wöchentlich das auf sie abgestimmte Programm durchzuführen.

Karin: „Es lohnt sich immer, nicht aufzugeben. Für mich kann man Zott – Fit mit System ruhig wörtlich nehmen. Man merkt, dass alles ein durchdachtes System ist. Das hat mich von Anfang an begeistert.

Das hat sich für Karin verändert

Ich habe schon sehr von den Seminaren profitiert und merke den Fortschritt in allen Bereichen: Fitness, Kraft, Ausdauer und Lebensqualität. Ich komme Schritt für Schritt voran und habe meine Motorik, Ausdauer und Kraft schon beachtlich verbessert. Mein Gewicht reduzierte sich ganz nebenbei um 4 Kilogramm, da ich einfach die Tipps aus den Seminaren umgesetzt habe. Das mit dem Säure-Basen-Haushalt und der eiweißreichen Ernährung ist mir schon ins Blut übergegangen und es ist ganz leicht zu Hause umzusetzen.

In so kurzer Zeit habe ich noch nie so viel erreicht wie hier. Mit meinem Training hier gelingt es mir, wieder die Alte zu werden und das macht mich sehr glücklich“.