Thomas_Reisch

Thomas Reisch, Waiblingen

“Der Erfolg motiviert so, dass es leicht fällt dran zu bleiben.”

Thomas Erfolgsrezept

  • Erster Muskelaufbau mit dem Fit mit System Figurzirkel
  • Aufbau der Ausdauer mit Cardiotraining im Fettstoffwechselbereich
  • Ausbau des Krafttrainings mit dem Kraftzirkel
  • Gezielte Ergänzung des Muskelaufbaus an den freien Geräten

Die Herausforderung

Thomas ist seit Anfang 2015 im Club in Waiblingen. Motiviert durch einen Blick in den Spiegel beschloss er etwas zu unternehmen, es hatte ihm nicht gefallen, was er da sah. Darüber hinaus störte Thomas auch der Mangel an Fitness, der ihm beruflich zu schaffen machte, da seine Arbeit als Lagerist körperlich viel abverlangt.

Körperliche Belastung im Beruf erweckt gerne den Eindruck „bereits genug in Bewegung zu sein“. Die Belastung ist jedoch immer einseitig und damit degenerativ. Es gibt keinen Beruf, indem der Bewegungapparat ganzheitlich trainiert wird. So ist es auch in Berufen, in denen nicht das viele Sitzen das Problem ist, die optimale Lösung mit einem ausgleichenden Training zu beginnen.

Die Lösung

Zuerst begann Thomas das Training am chipkartengesteuerten Fit mit System – Figurzirkel und Cardiotraining im Fettstoffwechselbereich. Danach baute er sein Programm zum Muskelaufbau an den freien Geräten aus und absolvierte kurze Intervalle auf dem Crosstrainer. Als weiterer Trainingsreiz folgte der Kraftzirkel. Durch die regelmäßige Anpassung seines Trainingsprogramms konnte er seine Übungen immer weiter optimieren und so den Trainingsreiz für besondere Effektivität und die Lust am Training aufrecht erhalten. Bei der Ernährung verzichtet Thomas hauptsächlich auf unnötige Naschereien, was der Körper schnell belohnt.

Die Belohnung

Der Blick in den Spiegel zeigt heute ein anderes Bild. Thomas ist 10 kg leichter und das bei gleichzeitig aufgebauter Muskultur, was einer wesentlich höheren Gewichtsabnahme entspricht, da ein Kubikzentimeter Muskelgewebe rund 12 Prozent mehr wiegt als ein Kubikzentimeter Fettgewebe. Zudem fühlt Thomas, wie viel ausdauernder er ist, mehr Energie hat und wie viel kräftiger sein Rücken geworden ist.
Die Kehrseite? Thomas musste sich ein neues Motorrad-Outfit zulegen, für das alte ist er zu schlank geworden. Einen Preis, den Thomas gerne bezahlt hat, dafür seine Motorradleidenschaft noch mehr genießt und die Komplimente für seine Abnehmerfolge ebenso.

 

Foto by Kamila Dettlaff (www.dettlaff-fotografie.de)