Thomas Rück, Arnoldgalerie

Thomas Rück, Schorndorf Arnoldgalerie

„Durch Zott habe ich gelernt mich nicht auf die Waage zu versteifen. Auch der Spiegel kann sehr viel über meinen Erfolg sagen“.

Die Herausforderung

„Gesucht und gefunden“. Das ist wohl das Treffendste was auf Thomas Geschichte zutrifft. Thomas: „Als ich mich auf die Suche nach einem geeigneten Fitnessclub gemacht habe, stand das Ambiente für mich im Vordergrund. Ich wollte mich wohlfühlen und in keiner Muckibude landen.“ Aufmerksam geworden durch seine Tochter, die ihre Fitnesszeit im Club in der Stuttgarter Straße verbringt, schaute Thomas in der Arnoldgalerie vorbei.  Als es dann um den Punkt der Zielsetzung ging, war für Thomas eines klar: „Für mich stand immer das Gewicht im Mittelpunkt. Die Waage Zuhause hat über Erfolg oder Misserfolg entschieden. Dass sehr viele Einschränkungen im Alltag mit dem Gewicht zu tun hatten, war mir zuerst gar nicht klar.“

Die Lösung

Eine sehr große Hilfe, was sowohl die Motivation als auch die Erfolgsgarantie von Thomas angeht, ist das pulsgesteuerte Training. Durch kontinuierliche Rückmeldung, weiß Thomas immer wie leistungsfähig er ist und ob „weniger manchmal mehr ist“.

„Anfangs war ich gegenüber der Uhr eher abgeneigt und empfand sie nicht als zwingend notwendig, doch ich habe schnell gemerkt, dass es mich unheimlich unterstützt und motiviert.“

Das hat sich für Thomas verändert

Innerhalb weniger Monate verlor Thomas ohne großen Aufwand 10kg. Auch im Alltag hat sich seither einiges verändert. „Durch Zott habe ich gelernt mich nicht auf die Waage zu versteifen. Auch der Spiegel kann sehr viel über meinen Erfolg sagen“. Alltägliche Dinge, die bei Thomas früher ein Problem darstellten, klappen heute wieder und verdeutlichen seinen Erfolg. „Ich kann wieder meine Socken anziehen ohne mich hinsetzen zu müssen. Das ist eine Kleinigkeit, doch zeigt welche Wirkung das Training auch für den Alltag hat.“