Testosteron – Reine Männersache?

Das Hormon, das stark und erfolgreich macht und das Bindegewebe straff hält.  So bekommen Sie mehr davon!

 

Testosteron ist ein Hormon, das fälschlicherweise meist nur den Männern zugeschrieben wird. Es sorgt für Leistungsstärke, guten Schlaf, kräftige Muskulatur, schnelles und lösungsorientiertes Denken, ein straffes Bindegewebe, Lust und gute Laune. Es lohnt sich also genügend davon zu haben. Und das gilt auch für Frauen!

In Amerika ist es schon lange ein Trend: Behandlungen mit Hormonen. Gerade Männer über 45 Jahre greifen dort immer mehr zu kostspieligen Testosteron-Behandlungen, seit die Forschung entdeckte, dass oben genannte Symptome durch einen Mangel an Testosteron verursacht werden können. Dabei wirkt sich ein Mangel dieses „Männer-Hormons“ nicht nur auf die Gemütslage und das Aussehen von Männern aus, Frauen sind genauso von Testosteron-Mangel betroffen.

Zuerst gab es zwei Fakten, die der Forschung vorlagen. Ab dem circa 45. Lebensjahr fällt der Testosteron-Spiegel bei Männern ab. Eine weitere, bekannte Tatsache ist, dass ab dem circa 29. Lebensjahr, pro Jahr etwa 1,8 % an Muskulatur abgebaut wird.

Beides in Zusammenhang gebracht, wurde bei einer Zugabe von Testosteron-Präparaten
eine deutliche Verbesserung bei der Muskelspannkraft, Stressresistenz und Gemütslage beobachtet.
In Deutschland sind Testosteron-Behandlungen in Verruf geraten, was hauptsächlich auf den Missbrauch beim Bodybuilding basiert.

Dabei lässt sich die Bildung des körpereigenen Testosterons ankurbeln, auf schonende und gesunde Weise, für Männer wie für Frauen.

Unser Coaching Tipp: Das Hormon, das stark und erfolgreich macht und wie Sie mehr davon bekommen

Mit regelmäßigem Muskelaufbautraining aktivieren Sie die Testosteron-Produktion auf natürliche Weise. So können Sie zum Beispiel durch die Umwandlung von 5kg Fettgewebe in Muskelmasse eine Erhöhung des Testosteron-Spiegels um bis zum 30 % erzielen.
Um Muskeln aufzubauen, sollten Sie auf eine eiweißreiche Ernährung achten. 2g pro Kilogramm Körpergewicht, täglich.

Um also den Eiweißbedarf einer 75 kg schweren Person zu decken, müsste diese z.B. 1,5 kg Quark zu sich nehmen! Das ist für die meisten Menschen kaum zu schaffen. Eine weitaus einfachere Art bieten daher Eiweißshakes.

Unser Tipp:

  • Eiweißshake (vor dem Training, wird schnell vom Körper aufgenommen)
  • Casein-Shake (nach dem Training, langanhaltende und fettarme Proteinzufuhr

Das Ganze ist ein Wechselspiel. Die Umwandlung von Fett in Muskulatur erhöht den Testosteron-Spiegel. Dieser wiederum fördert das Muskelwachstum und verbessert die Knochendichte und die Festigkeit des Bindegewebes. Auch Energie, Tatendrang, die Fähigkeit in Lösungen und nicht in Problemen zu denken hängt vom Testosteron ab. Das Erinnerungsvermögen steigt, ebenso die Stressresistenz. Und das gilt für Frauen genauso!

Ihr Tim

Tim Huppert

Autor: Tim Huppert

  • Fitnessökonom B.A.
  • Ernährungsberater
  • Figurcoach
  • Cardio-, Reha- und Präventionstrainer