Raus aus dem Schmerzkreislauf

3 goldene Regeln gegen Rücken- und Gelenkschmerzen

Wenn Ihr Rücken sprechen könnte…

… würde er Ihnen sagen, dass nicht Abnutzung, sondern falsche und fehlende Bewegung, Stress, unzureichende Mineral- & Vitalstoffversorgung sowie schlechter Schlaf, die Ursachen für einen schmerzenden Rücken oder schmerzende Gelenke sind. Stress, einseitige Belastung und ein Mangel an den Baustoffen Calcium und Magnesium treten hierbei oftmals in Kombination als Problem-Formel auf. 

Oft haben Schmerzen keine dramatischen Ursachen, aber sie können zu einer Verschlimmerung des Symptombildes führen. Wie hierbei Muskelschmerzen, mentaler Stress, Schlaflosigkeit und eine Schonhaltung als Schmerzkreislauf ineinandergreifen: 

  1. Muskelschmerz: Körperliche, aber auch seelische Belastungen setzen unsere Nerven unter Hochspannung. Wir „verkrampfen“ uns wortwörtlich.
  2. Mentaler Stress: Der anhaltende Schmerz belastet uns psychisch.
  3. Erschöpfung: Stress und Schmerzen erschöpfen unseren Organismus. Wir wollen uns ausruhen. Aber genau diese Passivität schadet uns und führt zu Muskelabbau und einseitiger Belastung.
  4. Schlaflosigkeit: Unbeweglichkeit und Schmerzen nehmen zu. Das hält uns nachts wach oder lässt uns schlecht schlafen.
  5. Schonhaltung: Bedingt durch die Schmerzen nehmen wir einseitige Schonhaltungen ein und befeuern dadurch den Schmerzkreislauf immer weiter. 

Raus aus dem Schmerzkreislauf: 3 goldene Regeln, die nachhaltig helfen! 

  1. Schmerzstelle lokalisieren und erkennen

Gelenkschmerzen entstehen (zumeist) außerhalb des betroffenen Gelenks. Da Knorpel weder über Nervenzellen noch Schmerzrezeptoren verfügen, liegen die Ursachen für das Schmerzempfinden außerhalb des geschädigten Gelenks in:

  • Muskeln, Bändern, Sehnen: Anspannung, Verkrampfung, Fehlbelastung und eine daraus resultierende Unterversorgung sind hierbei das Grundproblem.
  • Faszien: Verklebt und mit 100 Millionen Rezeptoren ausgestattet – auch hier muss für eine nachhaltige Schmerzfreiheit angesetzt werden.

Um zu wissen, wie die passgenaue Bewegungstherapie aussieht, muss zunächst einmal festgestellt werden, ob es sich um Über-, Unter- oder eine Fehlbelastung handelt. Unsere Gesundheitscoaches machen daher ein Bewegungsscreening und besprechen Ihr Schmerzproblem ganz genau mit Ihnen. 

  1. Bewegen statt schonen und entspannen statt permanent anspannen!

Wer schmerzende Gelenke komplett ruhig stellt, verzögert den Heilungsprozess. Entzündungsfördernde Stoffe können nur abtransportiert werden, wenn Sie sich bewegen. Durch die Versorgung mit Nährstoffen, Flüssigkeit und Sauerstoff werden Verspannungen schneller gelöst und Entzündungen klingen schneller ab. Bringen Sie Ihren Körper wieder ins Gleichgewicht und beheben Sie die Ursache für Rücken- und Gelenkbeschwerden: ein muskuläres Ungleichgewicht durch einseitige Alltagsbelastungen. Dabei ist es wichtig, zu schwache Muskelbereiche zu kräftigen und verspannte und verkrampfte Bereiche wieder zu lockern. Gleichzeitig ist es wichtig, wieder ein neues Gefühl für An- und Entspannung des Körpers zu erhalten. So baut man einen nachhaltigen Schutz vor Verspannungen & Co. für die Zukunft auf. Hierbei hilft beispielsweise die progressive Muskelentspannung nach Jacobsen. 

  1. Die richtigen Mineralstoffe – besser schlafen & regenerieren

Magnesium und Calcium – besonders effizient in der Kombination, da sie sich bei diversen Stoffwechselprozessen gegenseitig benötigen. Beide sind die Grundlage für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt, starke Knochen, gut versorgte Muskeln und Nerven und stellen den Basis-Schutz vor Entzündungen dar. Besteht ein Calcium-Mangel, bedient sich der Körper aus der Knochenmasse und schwächt diese dadurch. Deshalb besonders wichtig: Bei Beginn der Wechseljahre auf eine ausreichende Versorgung zum Schutz vor Osteoporose achten. 

Ebenso wichtig: Genug Trinken. 30 ml bis 40 ml pro Kilogramm Körpergewicht sollten es täglich sein. Das schützt vor einer Übersäuerung und dadurch auch vor einer Ablagerung von Säurekristallen. Außerdem beflügelt es unser Lymphsystem zur absoluten Hochleistung, was beim Abbau von Entzündungen hilft.

 

 

 

Entspannen Sie richtig?

Fernseher an, Füße hoch, so entspannt man am besten? Nicht so ganz, wie Forscher herausfanden. 

Die Jacobsonanwendung ist eine bewährte Entspannungsmethode, mit der Sie in Verbindung mit Ihrer Atmung durch Muskelanspannung und darauffolgende Entspannung Stress abbauen.

- 100% kostenlos und unverbindlich -

Einen Tag lang unser ganzheitliches Gesundheits- und Fitnessprogramm testen.

Jetzt wieder fitter und wohler fühlen!

N

Sie erhalten 1 ganzen Tag kostenfreien Eintritt zu unserem Trainings- und Wellnessbereich sowie zu allen Kursen

N

Zur Auswahl stehen Ihnen unsere 3 Premium-Fitnessclubs in Weinstadt, Waiblingen und Schorndorf

N

Außerdem bekommen Sie eine kostenlose Beratung inklusive Zell-Check-Messung im Wert von 99€

N

Wir laden Sie zudem zu einem erfrischenden Willkommensgetränk an unserer Bar ein - genießen Sie einen unserer lecker-leichten Shakes oder unseren wohltuenden Tee

Step 1 of 8
Mehrfachauswahl möglich

Vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Beratungstermin

Vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Beratungstermin